Saisonvorbereitung der BVB Profis 2017
BVB-Coach Peter Bosz gibt dem Dortmunder-Team Anweisungen

Gute Vorbereitung ist das A und O


Am 7. Juli ging es los: Die Vorbereitung auf die Saison 17/18 mit dem neuen Trainer Peter Bosz. In dieser wurden die Grundlagen für das typische BVB-Spiel mit hoher Laufleistung, großer Einsatzbereitschaft und aggressivem Pressing gelegt. Zum Saisonauftakt wurden Leistungstests durchgeführt, um den individuellen Fitnessstand der Spieler zu überprüfen. Wichtig ist es laut Athletikcoach Andreas Beck „die Spieler abzuholen, um die weitere Belastung gezielt zu steuern.“ 

Nach der Erhebung des Leistungsstands und den ersten Trainingseinheiten in Dortmund-Brackel ging es Richtung Osten. Die Asienreise stand auf dem Programm. Eine Woche flog der BVB-Tross ins Trainingslager nach Japan und Asien. Auf Einladung der japanischen Profiliga traf der BVB am 15. Juli im Stadion von Saitama auf die Urawa Reds. Durch Tore von Emre Mor (2x) und Andre Schürrle gewannen die Dortmunder mit 3:2. Drei Tage später, am 18. Juli, hieß der Gegner AC Mailand, diesmal in der südchinesischen Metropole Guangzhou. Die Borussen siegten mit 3:1 und zeigten eine gute Frühform. Die Torschützen: Pierre-Emerick Aubameyang (2x) und Nuri Sahin.

Nach diesem Sieg ging es zurück nach Dortmund, um weiter „hochzufahren“ und die Belastungen kontinuierlich zu steigern. Denn die lange Saison mit dem Tanz auf den drei Hochzeiten Bundesliga, DFB-Pokal und Champions League steht bevor. Den taktischen Feinschliff holten sich unsere Jungs vom 26. Juli bis 2. August im Trainingslager in Bad Ragaz in der Schweiz. Dort wurde unter anderem gegen Atlanta Bergamo gespielt.

Zurück in Dortmund begannen die Vorbereitungen auf das erste Pflichtspiel im Supercup zu Hause gegen Bayern München am 5. August.