Roman Bürkis Erfolgsrezept

BVB-Koch Dennis Rother kocht Sesamhühnchen mit Sprossengemüse und Süßkartoffelstampf.

Gesund und lecker, das muss sich nicht ausschließen! Den Beweis tritt Dennis Rother, Mannschaftskoch von Borussia Dortmund, in unserem Video an. Er zeigt uns, wie man das Lieblingsgericht von Roman Bürki zubereitet und erklärt gleichzeitig, warum Sesamhühnchen mit Süßkartoffelstampf und Sprossengemüse so gut für Sportler ist.

Das Geheimnis liegt in der Kombination: Hähnchenfleisch hat wenig Fett und nicht viele Kohlenhydrate, ergibt aber in der Kombination mit den Süßkartoffeln ein Gericht, das viel Eiweiß und langkettige Kohlenhydrate enthält. Genau das richtige für die kontinuierliche Energieversorgung beim Sport. Gemeinsam mit den gut verträglichen und vitaminreichen Sprossen liegt das Gericht nicht lange im Magen, sondern gibt volle Kraft.

Zutaten:

Hühnchen:

600g Hähnchenbrust
50g Sesam weiß
50g Sesam schwarz
2 El Sesamöl
Salz, Pfeffer

Süßkartoffelpüree:

800g Süßkartoffeln
2 El Sesamöl
Salz, Pfeffer

Sprossengemüse:

400g Sojasprossen
250g Zuckerschoten
25g Ingwer
100g Kresse
2 Stangen Frühlingszwiebeln
1 Zweig Koriander
1 El Sesamöl
1 El Sojasoße
1 Tl Raz el hanut
1 Tl Tandori Masalla
1 Tl Currypulver
 

Zubereitung:

Das Hähnchen mit Salz und Pfeffer würzen und in Sesam wälzen. Danach in Sesamöl knusprig braten und bei 160 Grad für zehn Minuten im Ofen garen.

Süßkartoffeln in der Schale bei 160 Grad für 35 Minuten bei Umluft in den Ofen geben. Danach pellen und mit den restlichen Zutaten stampfen.

Ingwer und Zuckerschoten in Streifen schneiden und zusammen mit den Sojasprossen und der Kresse in Sesamöl anschwitzen. Mit Raz el hanut, Curry und Masalla würzen und zum Schluss mit Sojasoße abschmecken.