Spicy Hühnersuppe mit Kokos

Bei dem Mistwetter genau das Richtige!

Schon unsere Großmutter schwor bei Erkältung auf Hühnersuppe. Doch hilft die Suppe wirklich oder wurden uns immer nur Märchen über einen hartnäckigen Mythos erzählt?

Spoiler vorweg: Hühnersuppe hilft wirklich, jedoch nur mit den richtigen Zutaten!

Cystein, die Kavallerie der Proteine! Hühnersuppe enthält viel davon. Das Protein unterstützt euer Immunsystem indem weiße Blutkörperchen gebildet werden, die die Viren „auffressen“. Außerdem wirkt es entzündungshemmend für eure Nase und Schleimhäute. Das Suppengemüse versorgt euch mit ausreichend wichtigen Vitaminen, die wiederum eure körpereigene Abwehr stärkt. Gepaart mit Ingwer und Chilli verstärkt ihr den heilenden Effekt der Hühnersuppe.
Es ist wichtig, dass ihr keine Fertigdosen kauft. Ihr solltet unbedingt selbst zum Kochlöffel greifen. Wie praktisch, dass wir ein passendes Rezept von Dennis Rother dem Mannschaftskoch von Borussia Dortmund parat haben.

Zunächst müsst ihr eine Hühnerbrühe kochen. Dafür benötigt ihr:

  • 1/2 Suppenhuhn
  • 3 Liter Wasser
  • 1 Möhre 
  • 1 Zwiebel
  • 1/3 Sellerie
  • Nelken
  • Wacholder
  • Loorbeer
  • Pfeffer & Salz
  • Ingwer
  • Chili

Alles gut aufkochen und dann ganz leicht köcheln lassen bis der Flügel von der Brust fast abfällt.

Zur Suppe
1 Teelöffel Curry in Rapsöl anschwitzen, Ingwer und Chili hinzugeben. Mit 50 ml Weißwein ablöschen. Dann mit der Brühe auffüllen und 500 ml Kokosmilch dazugeben. 30 min. kochen lassen, dann das gewünschte Gemüse als Einlage hinzugeben. Nochmals alles aufkochen und ziehen lassen bis das Gemüse noch etwas Biss hat.

Gute Besserung und Appetit!

 

 

Noch mehr gesunde Ideen

Viele Tipps und Infos für gesunde Ernährung findet ihr auch unter www.ikk-classic.de/ernaehrung