Kabeljau und Gemüse

Gekräuterter Kabeljau mit Grillgemüse

Esst mehr Fisch!

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung sagt ganz deutlich: Empfohlen sind ein bis zwei Portionen Fisch pro Woche. Hand aufs Herz, schaffst du das?

Herz ist ein gutes Stichwort, denn Fisch kann dich vor Herz-Kreislauf-Krankheiten schützen. Er enthält langkettige n3-Fettsäuren, durch die das Blut besser durch die Blutgefäße fließt und Ablagerungen verhindert. Außerdem sind sie gut für die Funktion des Gehirns und der Muskeln. Diese n3-Fettsäuren gibt es auch in Nüssen und Ölen wie zum Beispiel Leinöl und Walnussöl, aber nur im Fisch bekommst du die besonders wertvollen langkettigen n3-Fettsäuren.

Meeresfische wie der Kabeljau haben noch viele andere Vorzüge. Er ist mit weniger als einem Prozent Fett besonders mager und enthält viel von dem für den Muskelaufbau wichtigen Eiweiß. Er beinhaltet viele Mineralstoffe wie Kalium, Natrium, Calcium und Magnesium, Spurenelemente wie Jod, Selen und Zink sowie Vitamin B12 und D. Wofür das alles gut ist? Es stärkt die Knochen, unterstützt die Zellteilung und Blutbildung und ist gut für das Nervensystem.

Kein Wunder also, dass BVB-Mannschaftskoch Dennis Rother auch auf Kabeljau schwört und ihn zum Beispiel mit leckerem Grillgemüse zubereitet.

 

Das Rezept von Dennis Rother:

Für 2 Personen:

500g Kabeljau

1 gelbe Paprika

1 Rote Paprika

1 Zucchini

Pfeffer aus der Mühle

Meersalz

Olivenöl

1 Zweig Rosmarin

1 Zweig Thymian

1El Distelöl

1/3 Bund Schnittlauch

1/3 Bund Petersilie

1/3 Bund Dill

 

Das Gemüse putzen und klein schneiden. Danach in der Pfanne mit dem Distelöl, Thymian, Rosmarin anbraten. Es darf noch Biss haben. Danach mit Salz und Pfeffer würzen und einen Esslöffel Olivenöl herüber geben.

Schnittlauch, Petersilie und Dill fein schneiden. Den Kabeljau von beiden Seiten anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und bei 80 Grad im Ofen 5 Minuten ziehen lassen.

 

Noch mehr gesunde Ideen

Viele Tipps und Infos für gesunde Ernährung findet ihr auch unter www.ikk-classic.de/ernaehrung.