Hähnchenbrust mit Feldsalat und Tomaten

Kikok-Hähnchen mit Zitronenthymian und Spitzpaprika

Eat clean!

Wenn das Hähnchen richtig zart und saftig schmeckt, dann hast du meist ein Kikok-Hähnchen auf dem Teller. Aber was macht das Kikok-Hähnchen so lecker?
Zunächst haben Kikok-Hühner mehr Platz und Beschäftigungsmöglichkeiten, um ihre Muskeln zu stärken. Die Nahrung für die Hühner enthält keine Antibiotika, aber dafür einen hohen Maisanteil. Sie wachsen langsamer und gesünder. Kein Wunder also, dass das Hähnchen bei Dennis Rother auf dem Tisch landet.
Solltest du nun auf den Geschmack gekommen sein, kannst du Dennis Rothers Rezept ganz leicht nachkochen.

Rezept für 3 Erwachsene und 3 Kinder:

  • 400g Kikok Hähnchenbrust 
  • 400g Paprika 
  • 40g Kirschtomaten
  • 2 Zwiebeln 
  • 1 Bund Frühlingslauch
  • 2 El Curry 
  • 2 El Paprika
  • Salz, Pfeffer
  • 3 Zweige Zitronenthymian
  • 1 Bund Basilikum 
  • 250g Soyajoghurt 
  • 400g Dinkelspiralnudeln

Lass es dir schmecken!

 

 

Noch mehr gesunde Ideen

Viele Tipps und Infos für gesunde Ernährung findet ihr auch unter www.ikk-classic.de/ernaehrung