Eine Schüssel mit Risotto und einem Holzlöffel.

Risotto mit Kokos und Erbsen

Das Gericht von BVB-Koch Dennis Rother liefert Energie vor und nach dem Spiel.

Reisbrei Deluxe! Risotto ist ein Gericht für echte Feinschmecker und gleichzeitig ein hervorragender Energielieferant. Denn Reis enthält wenig Fett, dafür viele komplexe Kohlenhydrate. Diese werden vom Körper langsam verarbeitet, machen also länger satt und liefern Energie über einen längeren Zeitraum. Außerdem enthält Reis viele Spurenelemente und Mineralstoffe. Magnesium zum Beispiel hilft beim Stressabbau und schützt vor Muskelkrämpfen.

Reis ist also das perfekte Essen zur Vorbereitung aufs Training oder ein Spiel, eignet sich aber auch danach zum Auffüllen der Kohlenhydratspeicher.

In Norditalien verarbeitet man Reis am liebsten zu Risotto. Er wird angedünstet und unter ständigem Rühren in Brühe gegart, bis der Brei sämig, aber noch recht bissfest ist. Die Reiskörner können als gegarter Brei mit vielen Zutaten verfeinert werden: Viele kennen Pilz-, Kürbis- oder Meeresfrüchte-Risotto. BVB-Koch Dennis Rother empfiehlt eine Kombination mit Erbsen, Ingwer und Kokos.

Zutaten für eine große Portion:

150g Risotto-Reis
100g Erbsen
1l Gemüsebrühe
Zitronensaft
50ml Kokosmilch
1 Schalotte
1 Chilischote
25g Ingwer
Salz und Pfeffer

Zuerst werden eine Schalotte, eine Chilischote und 25 g Ingwer in Olivenöl im Topf zum Schwitzen gebracht. Im nächsten Schritt werden 150 g Risotto-Reis hinzugegeben und mit einem Liter Gemüsebrühe aufgegossen. Das Ganze vorsichtig mit einem Holz- oder Plastiklöffel umrühren. Wenn es eine gewisse Konsistenz erreicht hat und fest ist, reichert ihr es mit 50 ml Kokosmilch an und schmeckt es mit Salz und Pfeffer ab. Zum Schluss gebt ihr 100 g Erbsen hinzu und träufelt ein paar Tropfen Zitronensaft darüber. 

Noch mehr gesunde Ideen

Viele Tipps und Infos für gesunde Ernährung findet ihr auch unter www.ikk-classic.de/ernaehrung.